Parodontitistherapie und Parodontalchirugie


Parodontitis  ist eine weit verbreitete Erkrankung mit meist  schleichendem Verlauf. Anfangs macht sie sich oft nur durch wiederholte Zahnfleischentzündung oder durch Zahnfleischbluten bemerkbar. Die Parodontitistherapie gilt dem Erhalt des Zahnhalteapparates und der Entzündungsbekämpfung.
Bei frühzeitiger Diagnose und konsequenter Therapie kann die Erkrankung meistens gestoppt und ein Zahnverlust langfristig vermieden werden.
Parodontitiserkrankungen bedürfen einer permanenten individuell abgestimmten Nachsorge, um das Ergebnis langfristig stabil zu halten.